Liebe Freunde der Tschernobyl-Kinderhilfe,


seit der Gründung der Bürgerinitiative Tschernobyl-Kinderhilfe sind inzwischen über 10 Jahre vergangen, und dies ist Anlaß, ein Resümee zu ziehen. Das Ziel, das sich die Bürgerinitiative Tschernobyl-Kinderhilfe bei ihrer Gründung im November 2002 gesteckt hatte, konnte durch große Hilfsbereitschaft aller Sponsoren erreicht werden.

Der gemeinnützige Verein wurde im November 2002 gegründet, um strahlengeschädigten Kindern aus der Region um Tschernobyl zu helfen.


Der Verein wurde als Nachfolgeorganisation der Tschernobyl-Kinderhilfe der Bürgerinitiative Umweltschutz, Andernach, gegründet, die sich um die Hilfe für strahlengeschädigte Kinder sehr verdient gemacht hat.
Die meisten unserer Mitglieder haben seit mehr als 17 Jahren bei der Organisation und Durchführung von Hilfsmaßnahmen der Vorgängerorganisation mitgearbeitet und dadurch viel Erfahrung in der praktischen Umsetzung solcher Hilfsmaßnahmen gesammelt sowie auch die erforderlichen Kontakte vor Ort hergestellt und gepflegt.

Ziele
Wir wollen strahlengeschädigten Kindern helfen, ihr Immunsystem zu stärken

Wege
- Einladung von Kindern zu Erholungsaufenthalten

- Ausstattung von Polykliniken und  Krankenhäusern mit Medikamenten und mit
  medizinischem Gerät                     

- Spende von Kleidung, Schuhen und Spielzeug

  
 Medikamentenübergabe in einem Kiewer Krankenhaus

Kranke Kinder freuen sich über Spielzeug aus Deutschland.


Wir wollen im Internet über unsere Aktionen informieren: Sie finden hier alle Informationen rund um die Bürgerinitiative Tschernobyl-Kinderhilfe: Veranstaltungen, Personalien, Presseberichte, Neuigkeiten, Fotos usw.

Wenn Sie Fragen haben sollten, kontaktieren Sie uns per Mail oder wenden Sie sich an die Geschäftsstelle.

Bürgerinitiative Tschernobyl-Kinderhilfe e.V.
Im Vogelsang 14
56191 Weitersburg

Telefon: 0 26 22 / 23 19
Telefax: 0 26 22 / 23 19
E-Mail: info@bi-tschernobyl-kinderhilfe.de
Bankverbindung: Sparkasse Koblenz - Konto-Nr. 201 90 16 - BLZ 57050120